Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group

preis24.de ist ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group
Beratung zum Ortstarif: 0211 / 27 40 26 00

IPTV – Fernsehen über das Internet ist die Zukunft

Immer mehr Haushalte empfangen über einen Internetanschluss mit Highspeed-Glasfaser oder DSL auch TV-Programme und nutzen Video-on-Demand-Dienste.

Diese Art des Fernsehens nennt sich IPTV und ist mittlerweile bei zahlreichen Internetprovidern fester Bestandteil des Tarifangebots.

Zeitversetztes Fernsehen sowie Serien und Filme auf Abruf sind kein Problem mehr – man bucht ein entsprechendes Leistungspaket einfach mit dem Internetanschluss dazu.

Doch was gibt es bei IPTV zu beachten und wo liegen Vor- und Nachteile dieser Technologie? Diese Fragen klären wir im Folgenden und helfen dabei, den besten Anbieter mit dem günstigsten Tarif zu finden.

DSL und Fernsehen zusammen in einem Kombipaket

Kabel, Satellit und Antenne sind längst nicht mehr die einzigen Kanäle, die eine Fernsehübertragung ermöglichen. Denn IPTV-Angebote und Streamingdienste sind auf dem Vormarsch und erobern nach und nach deutsche Wohnzimmer.

Sowohl die Deutsche Telekom mit ihren Entertain-Paketen als auch 1&1 und Vodafone bieten mittlerweile Fernsehoptionen an. Die Senderauswahl steht dabei Satelliten- und Kabelübertragung in nichts nach und die einzelnen Programme lassen sich kinderleicht pausieren, zurück- und wieder vorspulen sowie auf entsprechenden Festplattenrecordern aufzeichnen.

Außerdem bieten die Provider mit der Kombination DSL + TV auch diverse Streaming-Angebote, bei denen Sie nach Lust und Laune Filme und Serien auf Abruf anschauen können. So stehen neben den üblichen Fernsehsendern der großen Sendeanstalten auch zahlreiche Video-on-Demand-Plattformen zur Verfügung: So kann man jederzeit sein eigenes Wunschprogramm zusammenstellen.

Voraussetzungen und Technik von IPTV

Um Pro7, Sat.1 und andere Sender oder komplette Hollywood-Filme und Serien wie Breaking Bad, The Walking Dead und Co. jederzeit auf Abruf schauen zu können, gibt es zunächst eine Grundvoraussetzung:

Die Geschwindigkeit der Internetleitung muss reibungsloses Streaming ermöglichen. IP TV läuft erst ab einer Leitung mit mindestens 16 Mbit/s wirklich störungsfrei. Besser sind VDSL oder Glasfaser-Verbindungen mit 25, 50, 100 oder gar 200 Mbit/s, damit auch HD-Inhalte ohne Zwischenladezeiten oder Qualitätsverlust gestreamt werden können. Selbst dann, wenn nebenbei noch im Internet gesurft oder Online-Games gespielt werden.

Für das an den Provider gebundene IPTV wird die Internetleitung auf einen speziellen Zugangsserver umgestellt und ein spezieller Receiver ermöglicht den Empfang von öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern.

Fernsehprogramm mit providergebundenem IP TV statt Satellit, Kabel oder Antenne

Beim IPTV, das Sie bei den Internetprovidern buchen, handelt es sich prinzipiell um eine vollwertige Alternative zu den klassischen Empfangstechnologien Kabel, Satellit oder Antenne.

Sowohl die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten als auch die Privatsender stellen ihre Hauptprogramme sowie Spartenkanäle auch für IPTV zur Verfügung, sodass Sie problemlos via DSL fernsehen können. Für den Zuschauer besteht somit kaum ein Unterschied zum Fernsehen über die anderen Übertragungswege, außer dass der Empfang haushaltsunabhängig ist.

Sie brauchen weder Kabelanschluss noch Satellitenschüssel, sondern einfach nur einen Telefonanschluss. Und im Gegensatz zur Antennenübertragung (DVB-T) müssen Sie nicht auf eine große Sendervielfalt und HD-Programme verzichten. Das Fernsehprogramm lässt sich bei IPTV – je nach Anbieter – dank Pay-TV-Paketen sogar beliebig erweitern und anpassen. Besonders Sport-Fans kommen voll auf ihre Kosten, wenn sie sich für DSL + TV entscheiden.

Providerunabhängiges IPTV – Videostreaming

Auch das vom Provider unabhängige Streaming fällt unter den Begriff IPTV. Immer mehr Anbieter von kostenpflichtigem Videostreaming versuchen, sich auf dem deutschen Markt zu positionieren – meist bieten sie unterschiedliche Abonnement-Modelle an. Bei den entsprechenden Diensten lassen sich sowohl Hollywood-Blockbuster als auch beliebte und bekannte Fernsehserien schauen. Auch wenn diese Angebote in Verbindung mit DSL- und TV-Angeboten von Internetprovidern gebucht und kombiniert werden können, sind sie prinzipiell unabhängig von diesen. Sie lassen sich nutzen, selbst wenn man keinen IPTV-Vertrag bucht. Daher sollte man sich seine eigenen Fernsehgewohnheiten bewusst machen, bevor man sich für einen speziellen Tarif mit Internetfernsehen entscheidet.

Alternative zu DSL und IPTV: Internet und Fernsehen via Kabel

Bei den Kabel-Anbietern stand früher klassischerweise zunächst das Fernsehen im Mittelpunkt, doch inzwischen ermöglichen sie Kunden auch Highspeed-Internet. Für jene, die bereits einen Kabelanschluss im Haus haben und bezahlen, ist ein Komplettpaket mit Internetanschluss unter Umständen somit sinnvoller als ein separater DSL-Zugang. Unabhängige IPTV-Streamingdienste können Sie auch per Kabel problemlos nutzen. Bei einem Internetanbieter-Vergleich über preis24.de sollten Sie also all diese Faktoren einbeziehen, um die besten und günstigsten Tarife zu finden.

schon gewusst?

Prüfen, finden, sparen!

Welche Tarife bei Ihnen verfügbar sind erfahren Sie durch unsere Verfügbarkeitsprüfung

Jetzt Verfügbarkeit prüfen